Norberto Keppe: "Die neue Physik", Buchauszug:

"Ich glaube, dass der größte und fundamentalste Fehler der Physiker die Vorstellung ist, dass Energie aus Materie entsteht. Dies hat auch Einstein, der den Zusammenhang in eine Gleichung bringen wollte, zu seiner berühmten Formel E = m x c² geführt (Die Energie entspricht der Masse multipliziert mit dem Quadrat der Lichtgeschwindigkeit).

Er argumentierte: Wenn die Masse eines Körpers mit der Geschwindigkeit steigt und Bewegung eine Art kinetische Energie ist, dann würde das Ansteigen der Masse einen proportionalen Anstieg an Energie bedeuten. Beachten Sie, dass Einstein fehlerhaft argumentierte, in dem er glaubte, dass Energie ein Nebenprodukt der Materie ist.

Die Physik begeht denselben Fehler wie Darwin’s Evolutionstheorie, Adam Smith’s Kapitalismus (gilt als Begründer der klassischen Volkswirtschaftslehre), Marx’s Sozialismus und Freud’s Psychopathologie. Kurz gesagt, die moderne Wissenschaft praktiziert diese Form Schlussfolgerungen, seit sie mit ihren metaphysischen Grundlagen gebrochen hat. Um das klar zu stellen: Die gegenwärtige Denkweise hat aufgehört einer logischen Reihenfolge bei der Analysierung von Fakten zu folgen, als ob alles von nichts kommt and speziell Energie seine Ursache in Materie hat. Wenn das der Fall wäre, woher käme denn dann die Materieä"

Was ist ein Keppe-Motorä

Der Keppe-Motor ist ein höchst effizienter Elektromotor, der auf einer neuen Technologie basiert, die den Energieverbrauch reduziert. Durch Laborversuche hat man festgestellt, dass dieser Motor bei kontinuierlichem Einsatz im normalen Haushalt bis zu 80% und in industriellem Gebrauch bis zu 90% an Energie einsparen kann. Der Motor wurde von Ingenieuren der Vereinigung „STOP die Zerstörung der Welt“ entwickelt, die die Inhaberin der Patentrechte dieser neuen Technologie ist.

Die Vorteile des Keppe-Motores:

  1. Kostengünstiger: Die Kosten zur Herstellung eines Keppe-Motores sind ungefähr 50% geringer.
  2. Einfacher: Der Bau eines Keppe-Motores gestaltet sich wesentlich einfacher.
  3. Höhere Effizienz: Die angewandte Technologie spart im Vergleich zu einem herkömmlichen Elektromotor bis zu 80% Energie ein.

Keppe Motor

Keppe Motor, Handbuch - Funktionsweise (deutsche Übersetzung)

Die Entwicklung des ersten Keppe Motors wurde von den beiden brasilianischen Erfindern Carlos Cesar Soós und Roberto Heitor Frascari im Februar 2008 abgeschlossen. Die Arbeit der beiden Forscher basiert vollständig auf den Entdeckungen des brasilianischen Wissenschaftlers Norberto R. Keppe, die in seinem Buch „The New Physics Derived from a Disinverted Metaphysics“, das in Paris 1996 veröffentlicht wurde, dargestellt sind.

Hier in diesem Handbuch ist das erste Modell des Keppe Motors beschrieben. Es dient lediglich zur Demonstration der Prinzipien, die hinter dieser faszinierenden Maschine liegen. Es ist wichtig zu bemerken, dass es, wie bei allen technologischen „Durchbrüchen“, zu einer schnellen Abfolge neuer Entwicklungen kommt. Bitte schauen Sie ab und zu auf unsere Website oder auf die englischsprachige Seite www.keppemotor.com, um die neuesten Informationen zu dieser revolutionären Technologie zu bekommen.

Die neueste Version des Keppe Motors generiert 170 Watt. Prototypen, die eine größere Ausgangsleistung haben, sind in der Entwicklung. Bei dem 170 Watt Ausgang verwendet der Keppe Motor 75% weniger elektrische Energie als ein normaler Motor mit dieser Ausgangsleistung. Für Motoren mit 40 bis 60 Watt wurden eindrucksvolle 97% der für einen vergleichbaren konventionellen Motor notwendigen Energie eingespart.

Das Handbuch (46 Seiten) enthält sowohl einiges über die Theorie zum Keppe Motor als auch eine ausführliche Schritt für Schritt Anleitung zum Bau mit vielen Farbbildern.

Wenn Sie im Internet unter dem Stichwort Keppe Motor suchen, finden Sie viele Informationen und Videos - allerdings nur in Englisch. Wir werden versuchen, nach und nach weitere Übersetzungen auf unserer Website in Deutsch anzubieten.

Keppe Motor, www.keepemotor.com, Norberto Keppe, Keppe Motor Handbuch, Neue Physik, Keppe Motor Funktionsweise