Diese häufig gestellten  Fragen (FAQ) sind eine Zusammenfassung der Fragen, die durch Käufer der ER xxxx WaterTorch™ Geräte gestellt wurden. Alle Antworten wurden von George Wiseman (Eagle-Research), einer weltweit anerkannten Autorität im Bereich Brown’s Gas, auf konkrete Anfragen gegeben.

Wenn Sie eine Frage haben, die hier nicht aufgeführt ist, schicken Sie bitte eine Email.

F.A.Q. - Seite 1


Druck

Hat das Gerät ein Überdruckventil oder einen Abschaltmechanismus?

Die Maschine ist so konzipiert, dass ein Schlauch abspringt und das Gerät entlüftet, wenn der Druck zu hoch ansteigen sollte. Das verbleibende Gasvolumen ist nicht ausreichend, um ein brennbares Gemisch zu erzeugen, auch wenn die Räume nur minimal gelüftet sind.

Wenn das ER 1200 unbeabsichtigt weiter läuft, verursacht es, wenn das Wasser alle ist, einen Kurzschluss, der Ihre Sicherung betätigt. Wir nennen dies einen Bediener-Fehler, der nicht unter die Garantieleistungen fällt.

Die B-Version des ER 1200 Water Torch hat einen internen Schwimmer-Schalter, der verhindert, das das Gerät leer läuft (also bis das Wasser alle ist). Das Gerät schaltet automatisch ab, wenn das Wasserniveau zu niedrig ist.


Druck

Nach 10 Sekunden fiel der Druck beim Trennen von Stahl mit dem ER1200 unter 5 psi ab. Warum?

Sie haben ein größeres Gasvolumen verbraucht, als der ER1200 liefert. Um zu testen, ob der ER1200 tatsächlich 1200 Liter pro Stunde liefert, verwenden Sie bitte die Wasser-Ersetzungs-Technik, die im Buch „Brown's Gas Buch 2“ beschrieben ist.


Druck

Mit welchem Druck (psi) sollte das ER1200 betrieben werden?

Arbeiten Sie nicht mit hohen Drücken, das Gerät ist nicht dafür ausgelegt worden. Wenn Sie einen Flammenrückschlag haben, wird das Gerät dann dauerhaft beschädigt.

8 psi sind ein angemessener Druck für jeden Brenner, um das Gasvolumen zu beherrschen, dass das ER 1200 liefert. Ein höherer Druck bedeutet nicht eine Erzeugung eines größeren Gasvolumens.Hinweis: Drücke von mehr als 10 psi müssen durch einen Bubbler geleitet werden, um Beschädigungen durch Flammenrückschläge zu vermeiden. Verwenden Sie niemals einen Druck, der höher als 20 psi ist!


Flamme

Kann ich mit Brown's Gas mein Haus heizen?

Es ist nicht sinnvoll Brown's Gas als direkten Brennstoff zu verwenden, weil man zur Herstellung elektrische Energie benötigt – da können Sie auch gleich die elektrischen Energie zum Heizen nehmen.

Die einzige sinnvolle Anwendung mit Brown’s Gas zu heizen ist, die Verbrennung von kohlenstoffhaltigen Brennstoffen zu verbessern. Brown’s Gas funktioniert als Katalysator und macht die Flamme heißer.


Temperatur

Wie heiß ist die Flamme?

Sie ist nicht heiß im Sinne der Stahlungshitze. Man kann seine Hand durch die Flamme bewegen. Sie hat eine sehr hohe, laserartige Energie. Sie schmilzt nahezu jedes Material, dass es auf der Erde gibt. Sie wirkt, zusätzlich zur Wärmeenergie, mit einer „elektrischen“ Energie auf die Materialien und das Material heizt sich auf, wenn es versucht die überschüssige Energie loszuwerden.


Flamme

Explodiert oder implodiert BG Gas, wenn es brennt?

BG explodiert in einer geschlossenen Umgebung und implodiert anschließend, es erfordert sehr exakte Verhältnisse ( fast unmöglich zu erreichen) wenn es ohne anfängliche Explosion implodieren soll. In einer geschlossenen Umgebung führt das Brennen zu Detonationswellengeschwindigkeiten von ungefähr 5000 m pro Sekunde. Während dem Brennen oder der Explosion, verwandelt sich das BG in Wasser zurück mit einer Volumenreduktion von 1860:1. Die fast augenblickliche Reduzierung des Volumens erzeugt so schnell ein Vakuum, dass wir es Implosion nennen. Das Netto-Ergebnis der Explosion-Implosion ist ein Vakuum.

BG brennt an offener Luft mit einer Brenngeschwindigkeit von ungefähr 7 m/s. Das das Netto-Ergebnis des Verbrennens von BG ein Vakuum ist, haben Sie eine schmale, lange Flamme (macht einen Tunnel in der Luft). Solange das Gas, das aus der Düse kommt schneller ist als die Flamme zurück brennt, kann die Flamme nicht in den Brenner zurückschlagen. Wenn die Flamme in den Brenner zurückschlägt, kommt sie in eine geschlossene Umgebung und das Brennen beschleunigt sich explosionsartig – die Folge ist ein Knall (Explosion), den wir Flammenrückschlag (backfire) nennen.

Die ERxxxx WaterTorch™ Geräte sind so gebaut, dass sie sicher den Rückschlägen standhalten, aber jede Explosion ist „Stress“. Es ist also eine gute Sache, einen Bubbler zu verwenden, damit die Flammenrückschläge gar nicht das Gerät erreichen.


Flamme

Ist es möglich die Flamme „buschiger“ zu machen?

Die Flamme kann „erweitert“ werden, wenn man sie herumschwenkt oder durch die Verwendung entsprechender Düsen: geschlitzte Düsenöffnung, Düsen mit mehreren Öffnungen.

Grundsätzlich müssen Sie beachten, dass das BG schneller aus der Düse kommen muss, als die Flamme Richtung Düse zurück brennt.


Flamme

Wie kann ich die Flammengröße und Flammenlänge einstellen?

Verwenden Sie eine geeignete Düse für das Gasvolumen und machen Sie die Feineinstellung mit dem Ventil am Brenner.


Flamme

Brauchen wir Schutzbrillen, wenn wir mit dem ER1200 bis zu 5 Stunden am Tag arbeiten?

Nicht für die Flamme. Sie sollten Schutzbrillen dann tragen, wenn das Material sich aufheizt und zu glühen beginnt. Sie sollten Sie auch tragen, um sich vor abspritzendem Material zu schützen.


Flamme

Die Flamme hat keine bläuliche Farbe – was ist falsch?

Die Flamme hat nur eine bläuliche Farbe, wenn die Schläuche und der Brenner – speziell die Düse – absolut sauber sind.Wenn nicht, bestimmen die Verunreinigungen die Farbe der Flamme. Die Verunreinigungen beeinflussen aber nicht die Effektivität der Flamme. Die Verunreinigungen sind gewöhnlich eine gute Sache, weil sie die Flamme sichtbar machen.


| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 |

Brown's Gas, Buch Eins, Brown's Gas, Buch Zwei, Kraftstoff sparen, HyZor Technologie, Vergaser-ERweiterung, HyCO 2A, HyCO 2DT, Wasser-Einspritzung, elektronische Erweiterung des Einspritzsystems, EFIE, Kraftstoffspargerät, Benzin Spargerät, Energie sparen, eagle-research, George Wiseman