Diese häufig gestellten  Fragen (FAQ) sind eine Zusammenfassung der Fragen, die durch Käufer der ER xxxx WaterTorch™ Geräte gestellt wurden. Alle Antworten wurden von George Wiseman (Eagle-Research), einer weltweit anerkannten Autorität im Bereich Brown’s Gas, auf konkrete Anfragen gegeben.

Wenn Sie eine Frage haben, die hier nicht aufgeführt ist, schicken Sie bitte eine Email.

F.A.Q. - Seite 2


Flamme

Zu Beginn der Arbeit mit dem ER1200 ist die Flamme blau/transparent, nach einigen Unterbrechnungen gelb. Ist das normal?

Das ist normal, besonders, wenn Sie das Gerät „übersteuern“ , d.h., wenn Sie mehr Gas verbrauchen, als die Maschine produziert. Es ist der Leistung nicht abträglich, es ist nur die Flammenfarbe.


Wasser

Haben Sie einen Vorschlag, wie man messen kann, wie voll der Bubbler ist – sollte man einen Messstab verwenden?

Ein hölzerner Stab ist gut.


Wasser

Spielt es eine Rolle, wenn das Wasserniveau im Bubbler höher als 20 cm (von oben gemessen) ist?

Nein, mit der Ausnahme, dass, wenn es zu hoch ist, Sie Wasser in die Flamme bekommen können. Aber ein zu niedriger Wasserstand wird Flammenrückschlägen ermöglichen, Ihr Water Torch Gerät zu erreichen.


Wasser

Wie viel Wasser wird in den Bubbler gefüllt?

Ungefähr 1 Liter, dass Wasserniveau muss von oben gemessen ca. 20 cm erreichen, wenn beide Schläuche noch nicht angeschlossen sind.


Wasser

Wie entleere ich das ER1200 WaterTorch Gerät?

Vor dem Entleeren des Gerätes ziehen Sie bitte zuerst den Netzstecker heraus.

1) Entleeren Sie das Elektrolyt mit Hilfe der Röhre an der Vorderseite. Wenn es abgelaufen ist, filtern Sie es, um es später wieder in das Gerät einfüllen zu können. Normalerweise sieht es nach dem Gebrauch grün bis braun aus.

2) Sie können (meistens) das Sicherheitsventil „entleeren“, wenn Sie etwas Luft einspritzen und es hochalten, damit das Wasser abläuft. Oder Sie können das Sicherheitsventil abklemmen und die Schläuche entleeren.

3) Dann können Sie den inneren Bubbler entleeren (im Turm), indem Sie den Brenner vorsichtig immer vorwärts und dann immer rückwärts auftippen.


Wasser

Wie oft muss ich das ER1200 entleeren?

Vorausgesetzt, das Sie nur reines Wasser aufgefüllt haben, alle 500 Stunden. Die Lösung wird mit dem Benutzen effizienter.


Wasser

Ich habe einen Druckanstieg bemerkt, wenn der Wasserstand des ER1200 dichter am Maximum ist. Welches Niveau ist am Besten?

Mehr Wasser im Gerät bedeutet weniger Platz für das Gas, so dass der Druck schneller ansteigt, wenn das Ventil zum Schweißbrenner geschlossen ist.


Wasser

Warum muss man nach dem Auffüllen der 8 Liter Lauge in den Elektrolyser einen zusätzlichen Liter Wasser durch die Spritze einfüllen?

Um den internen Bubbler zu füllen, der reines Wasser benötigt, um den Druckschalter und die Druckanzeige vor Druckspitzen und Flammenrückschlägen zu schützen.


Wasser

Wie wird das Wasser nachgefüllt – durch das Loch auf der Oberseite des Turms oder mit der Spritze?

Füllen Sie nur reines Wasser durch den Fitting auf der Vorderseite mit Hilfe der Spritze auf. Das ist die normale Befüllung. Das Loch auf der Oberseite des Turms ist nur für die Erstbefüllung mit der Lauge gedacht.


Wasser

Können wir beliebiges Wasser auffüllen?

Verwenden Sie immer reines Wasser. Alle Verunreinigungen bleiben im Gerät und bilden einen Schlamm, der dann die Leistungsfähigkeit des Gerätes beeinflussen kann. Wir empfehlen destilliertes Wasser. De-ionisiertes Wasser ist nicht immer sauber, so dass wir es nicht empfehlen.


| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 |

Brown's Gas, Buch Eins, Brown's Gas, Buch Zwei, Kraftstoff sparen, HyZor Technologie, Vergaser-ERweiterung, HyCO 2A, HyCO 2DT, Wasser-Einspritzung, elektronische Erweiterung des Einspritzsystems, EFIE, Kraftstoffspargerät, Benzin Spargerät, Energie sparen, eagle-research, George Wiseman